math – update

blogging & searching for true math …

Facebook an der Schule??…

Leave a comment

Soziale Netzwerke in der Schule – Zentrale Herausforderungen

Informations- und Kommunikationstechnologien entwickeln sich nicht nur rasant, sondern sie verändern auch gesellschaftliche Strukturen und Bildungsprozesse. Mit der Verbreitung von neuen digitalen Medien ist z.B. ein drastischer Anstieg von Informationen unterschiedlicher Qualität sowie eine Pluralisierung von Informationsquellen verbunden. Insbesondere über Internetdienste und Soziale Online- Netzwerke (wie z.B. Facebook), erhalten Nutzerinnen und Nutzer täglich viele Nachrichten von unterschiedlichen Akteuren.Für Jugendliche, für die das Aktiv‐Sein in digitalen sozialen Onlinenetzwerken längst ein Bestandteil ihrer alltäglichen Medienwelt geworden ist, stellen sich somit verschiedene Herausforderungen. Sie sind u.a. mit der Situation konfrontiert, sich in diesem ununterbrochenen Strom privater und öffentlicher Informationen zurechtzufinden und mit der entstehenden Vielfalt und Widersprüchlichkeit an Informationen produktiv umzugehen. Die Fähigkeit, sich in einer mediatisierten Welt zu orientieren und diese mitzugestalten, scheint ohne medienbezogene Kompetenzen nicht mehr denkbar und stellt für alle Bildungsinstitutionen eine Herausforderung dar.

Versucht sich eine Lehrerin oder ein Lehrer den Anforderungen dieser digitalen Entwicklung aktiv zu stellen und mit dem derzeit weltweit populärsten und auch hierzulande weit verbreitetem sozialen Netzwerk wie Facebook zu arbeiten, stößt sie/er nicht selten auf Hindernisse auf bildungspolitischer bzw. bildungsadministrativer Ebene. Dies ist der Ausgangspunkt dieses Forschungsprojektes.

Die Schülerperspektive auf Facebook – Ziele und Fragestellung

Für die Begründung der Verbote ( Facebook in der Schule: Erlaubt / Verboten), die mitunter sogar das „Zum-Gegenstand‐Machen“ von digitalen sozialen Netzwerken verhindern, werden auf bildungspolitischer Ebene insbesondere daten-schutzbezogene Argumente in den Vordergrund gestellt. Vernachlässigt scheint uns die Stimme von SchülerInnen zu diesem Thema. Mit Bezug auf den Grundgedanken des zwölften Artikels der UNO‐Kinderrechtskonvention – den Kindern eine Stimme zu geben – erscheint uns dies jedoch dringend notwendig.Quelle:

Facebook in der Schule

Vorsicht – Facebook ist kein Schulnetzwerk

Mit der Einführung von Facebook-Gruppen für Schulen können beispielsweise Lehrer Gruppen für Klassen, Kurse, Clubs etc. einrichten. Hier können Dateien hochgeladen und ausgetauscht sowie Aufgaben verteilt werden. Und wie in jeder anderen Facebook-Gruppe auch, können die jeweiligen Gruppenmitglieder einfach miteinander kommunizieren. Facebook ist aber kein Soziales Netzwerk, das frei von wirtschaftlichen Interessen ist. Im Gegenteil: Mit den Daten der Nutzer verdient Facebook sein Geld. Datenschützer warnen daher vor Facebooks Schulinitiative.

Advertisements

Author: Math - Update

Updating Math In Our Mind & Heart!!...

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s